Dein erotischer Wochenrückblick – Pflichtlektüre

Fuck_ten März II, Sexpect, Sex-Blog, Wochenrückblick, Erotik, sex, Hallo und herzlich willkommen zu euren Fuck_ten der Woche. Ich habe mal wieder die Magazine dieser Welt auf den Kopf gestellt und die wirklich interessanten Themen herausgefiltert. Wie immer geht es ganz straff unter die Gürtellinie. Aber da sind wir auch alle gut aufgehoben… Was gibt’s also Neues: Der Wrestling-Star meiner Jugend – Hulk Hogan – will 100 Mio. Dollar für ein Sex-Tape; der Leinwand-Held zahlloser Frauen, Matthias Schweighöfer, spricht über sein Sex-Leben und ein Pärchen bekommt nach lautem Liebesspiel Post von den Nachbarn. Dein erotischer Wochenrückblick – nur bei sexpect.de.

+++++ Dein Sex ist nur gut, wenn die Nachbarn dir danach einen Fanbrief schreiben +++++

Nächtelang trieb es ein Pärchen recht bunt. Und wohl auch wild, denn das quietschende Bett sorgte bei den anderen Hausbewohnern für schlaflose Nächte. Auf recht lustige Art wies ein Nachbar die Beiden auf ihr geräuschintensives Sexleben hin. In Briefform: „Es ist cool, dass ihr Sex habt, aber euer quietschendes Bett wird langsam echt nervtötend. Ich verlange nicht von Euch, aufzuhören, nur, dass ihr vielleicht beim nächsten Mal auf dem Boden oder der Couch Sex habt!“ Und um der eventuellen Störung durch Babygeschrei vorzubeugen, legte er auch noch eine große Ration Kondome mit dazu. Solche Nachbarn wünscht man sich!

View post on imgur.com

+++++ Sex-Tape von Hulk Hogan – er fordert 100 Mio. Dollar +++++

Herrje. Da hat der Hulk Hogan (62) mal die Frau seines besten Freundes beschlafen und wird dabei noch heimlich gefilmt. Das Sex-Tape landete dann auf der Plattform „Gawker“ und Millionen Menschen konnten dem Ex-Wrestler beim intensiven Nahkampf erleben. Das war 2012. Wahrscheinlich steckt der beste Freund auch noch selbst dahinter, denn er habe Hogan mit seiner Frau ins Schlafzimmer geschickt. Nun kommt das Ganze vor Gericht. Hulk Hogan fordert 100 Mio. Dollar Schadenersatz von „Gawker“, weil seiner Bitte nicht nachgekommen wurde, das Video zu entfernen. Wer den Schaden hat… Ich freue mich ja, dass Menschen in diesem Alter überhaupt noch Sex haben.

+++++ Matthias Schweighöfer spricht über Sex +++++

Von Matthias Schweighöfer ist man viel gewöhnt, aber nicht, dass er über sein Privatleben plaudert: „Mit zwei kleinen Kindern könnte der Sex natürlich mehr sein, aber das kennen wohl alle Familienväter.“(Quelle: www.vip.de)

+++++ Bundesregierung gibt Sex-Tipps +++++

Zanzu, Portal zur Aufklärung, Sex-Blog, Sexpect

Quelle: http://www.zanzu.de/de

Die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat mit „ZANZU“ ein Portal für Migranten/Flüchtlinge erstellt, um über Sexualität, Infektionen, Schwangerschaft usw. zu informieren. In 13 Sprachen und sehr einfachen Piktogrammen wird der Zuschauer an verschiedenste Bereiche der Sexualität herangeführt. Vieles mag für uns Westeuropäer selbstverständlich sein. In weiten Teilen Afrikas ist allerdings heute noch die Beschneidung der Frau weit verbreitet und spätestens seit den Übergriffen auf Frauen an Silvester wird deutlich, dass die sexuelle Selbstbestimmung der Frau nicht überall geachtet wird. Daumen hoch!

+++++ Welche Berufe sind sexy? +++++

Der Playboy hat mal wieder eine Umfrage gemacht und herausgefunden, welche Berufe bei Frauen als besonders sexy gelten. Tada! Die Mehrheit an Frauen (34,7 Prozent) finden Ärzte sexy. Allerdings kommt der Polizist erst an 4. Stelle, dazwischen der Pilot auf Platz 2 und der Handwerker auf Platz 3. Bei mir wäre der Polizist an erster Stelle gewesen – Ärzte sucht man ja gewöhnlich aufgrund von Befindlichkeiten auf und oft tut´s dann auch weh. #Zahnarzt

+++++ Schlagersänger wird bei Sex in Bank-Filiale erwischt +++++

Manch Einem würde dies peinlich sein, für den (noch unbekannten) Schlagersänger könnte dies auch ein Bekanntheits-Schub sein. Wir sprechen von Ennesto Monté – es macht nichts, dass du diesen Namen noch nie in deinem Leben gehört hast. Der 40-Jährige wurde jedenfalls mit seiner weiblichen Begleitung in Frankfurt in einer Bankfiliale beim Sex erwischt. Ein Rentner rief daraufhin die Polizei, die dem wilden Treiben ein Ende setze. Wie passend ist da Ennesto Montés Song mit dem prägnanten Titel – „Bum Bum“. Lehnt euch zurück und genießt hochkarätige musikalische Unterhaltung *Ironie off*:

+++++ Jeder Zehnte träumt von Sex im Flugzeug +++++

Und wieder eine Studie, dieses Mal vom Marktforschungsinstitut GfK: Den „Mile High Club“ kennt wohl jeder. Das ist ein kleiner, exklusiver Kreis an Menschen, die sich damit rühmen können, Sex im Flugzeug gehabt zu haben. Bei der Umfrage kam heraus, dass jeder Zehnte von Sex im Flugzeug träumt und 0,7 Prozent der Befragten, hatten tatsächlich schon ein amouröses Abenteuer über den Wolken. Befragt wurden 1.000 Deutsche über 18 Jahren. Da ist die Phantasie wohl besser als das Tatsächliche: Eine stinkende, enge Flugzeugtoilette animiert mich persönlich so ganz und gar nicht. 

+++++ 12 Arten Sex zu haben, die JEDER irgendwie kennt +++++

Gerade hatten wir es von Sex im Flugzeug – die Vorstellung mag ja ansprechend sein, aber es gibt schönere Orte, als in der engen, stinkigen Toilette zu kopulieren. Flo Perry, Autorin bei BuzzFeed in London, hat es in lustigen Bildchen auf den Punkt gebracht: 12 Arten Sex zu haben, die JEDER kennt und bei denen die Vorstellung viel schöner ist als das, was dann tatsächlich passiert: http://www.buzzfeed.com/floperry/aua-meine-ellenbogen?utm_term=.emDMQPwW7&sub=4172037_8120728

+++++ Liebe ist…. mal anders +++++

Andrew Hou ist Künstler, Kanadier mit chinesischen Wurzeln und verheiratet mit der Koreanerin Kate. Da beide nicht in ihrer Muttersprache miteinander sprechen können, hat Andrew wunderschöne Bildchen für seine Kate gemalt, um ihr seine Gefühle so zu zeigen. Schaut euch noch mehr Bilder auf Andrew´s Instagram-Account an: hjstory.official

+++++ Die Liebe im Umbruch +++++

Wie halten es die Deutschen in Sachen Liebe, Ehe und Selbstbestimmung in Paarbeziehungen? Das wollte die ZEIT, das Sozialforschungsinstitut infas und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) von mehr als 3.100 Menschen aller Altersgruppen, Einkommensklassen und Herkünfte wissen. Die Ergebnisse mögen überraschen, denn die Liebe ist im Umbrauch – und dies wird maßgeblich von Frauen initiiert. Die Selbstbestimmung – vor allem der Frau – gewinnt an Wert und rückt gesellschaftliche Konventionen, selbst Kinder in den Hintergrund. Beziehungen lebten lange Zeit von einem Machtgefälle zwischen Mann und Frau – der Mann Versorger, die Frau Versorgte. In modernen Beziehungen wird dieses Rollenmodel gesprengt. Beide Geschlechter eint jedoch eins: Die Sehnsucht nach einer ehrlichen, liebevollen Bindung. Mehr dazu hier.



FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPrintLies mal!

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *